Magazin

Woche 19 – Was die Umfragen zeigen

Die SPD verliert weiter, die Grünen haben ihr Tief überwunden. Und die NRW-Wahl fördert einen riesigen Stimmungsumschwung zutage.

Die wichtigsten Trends
Weiter gibt es keine guten Nachrichten für die SPD: Sie verliert in drei von vier Umfragen und steht im Schnitt nur noch bei etwa 28 Prozent. Einzig die sonst eher sozialdemokraten-kritischen Befragenden von Forsa haben ein kleines Plus ermittelt.

Die Grünen haben ihre Tiefstwerte von rund 6 Prozent überwunden und stehen nun in unserem S&R-Schnitt wieder bei etwa 7,5 Prozentpunkten. Auch das könnte zwar immer noch innerhalb der statistischen Schwankungsbreite liegen, aber eine kleine Kehrtwende scheint sich herauszukristallisieren.

Eine solche Trendwende gibt es dagegen nicht bei der AfD. In zwei von vier Umfragen verliert sie einen Punkt, bei INSA ging es einen Punkt herauf. Im S&R-Schnitt dümpelt die Partei aber weiter knapp unter 9 Prozent.

Was das jetzt heißt
Die NRW-Wahl ist vorüber, die medialen Narrative der nächsten Tage werden sicher auch die Umfragen verändern. Für die SPD sieht es damit so aus, als setze sich der Negativtrend der letzten Wochen fort. Zum Teil ist der aber auch genauso herbeigeschrieben wie es Schulz’ Aufstieg war. Immer noch stehen die Sozialdemokraten nämlich in den Umfragen rund sechs Prozent über den Werten, die zuletzt für die Gabriel-SPD ermittelt worden waren.

Was wirklich wichtig war
Die Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen ist vorüber und damit wird es bis zur Bundestagswahl am 24. September voraussichtlich keine weiteren Wahlen mehr in Deutschland geben. Der an sich knappe Wahlsieg der CDU (der Vorsprung beträgt nur 1,8 Prozentpunkte) wird aus zwei Gründen als herausragend beschrieben: Zum einen sah es lange nach einem Sieg für die SPD aus, zum anderen haben sich wirklich riesige Verschiebungen bei den politischen Lagern ergeben.

Parteien, die üblicherweise den Konservativen oder noch extremeren Strömungen rechts der Mitte zugerechnet werden, konnten stark zulegen:
– CDU +6,7 Prozentpunkte
– FDP +4,0 Prozentpunkte
– AfD +7,4 Prozentpunkte
heißt insgesamt +18,1 Prozentpunkte.

Auf der anderen Seite:
– SPD -7,9 Prozentpunkte
– Grüne -4,9 Prozentpunkte
– Piraten -6,8 Prozentpunkte
– einzig die Linke legte um 2,4 Prozentpunkte zu.
Insgesamt -17,2 Prozentpunkte.

In den nächsten Wochen und Monaten wird vieles davon abhängen, wie die SPD ihr Programm mit Leben füllen wird und ob Details zu den politischen Zielen die Wähler erreichen.

Woche 15 – Was die Umfragen zeigen

Gute Nachrichten für die Union, eher schlechte für die SPD. Und eine Zusammenfassung darüber, wie die deutschen Parteien auf das Referendum in der Türkei reagierten.

Zum Artikel im Magazin

Woche 18 – Was die Umfragen zeigen

Die SPD verliert weiter, die Liberalen legen dafür schleichend konstant zu. Und über den Erfolg von Emmanuel Macron in Frankreich freuen sich fast alle.

Zum Artikel im Magazin